Meet up young LGBTQI 2018

Am Samstag den 29 September hat Couleurs Gaies die Mitglieder Vereine die Teil der « Gross Region unterm Regenbogen » sind zum Tag der deutsch-französischen-luxembourgischen Freundschaft nach Metz eingeladen. Es war ein Treffens Tag der LSBTQ+ Jugend der Vereine von Schmit-z aus Trier mit der Jugend Gourpe Route 66 und dem Verein aus Saarbrücken die LSVD Saar mit der Jugend Gruppe Familie Megalon.

Um 13 Uhr sind die ersten in den Raümlichkeiten von Couleurs Gaies angekommen. Miteinander genossen wir das Buffet mit einer Auswahl zwischen fleisch Gerichten, vegetarischem und veganem essen. Unsere Freund.innen.e aus Trier haben uns freundlischer Weise selbstgebackene Regenbogen Kekse, in form von der Porta Nigra das römische Tor und Symbol von Trier, mitgebracht. In aller Freundlichkeit konten wir zuerst Austauchen und über das kommende Program sprechen.

  

Um 15 Uhr auf dem Platz der Republik, mit dem Ankommen der zweiten Gruppe konnten wir an der Abschluss Parade von der 10ten Ausgabe von « Étudiant Dans Ma Ville » (Student in meiner Stadt) teilnehmen. Wir konnten die Begeisterung und die Energie der Student.inn.en erleben. « Die Studenten der ENIM, ENSAM, ESITC, ISFATES, IAE, CentraleSupélec, und dem Institut Confucius der Universität aus Lotringen » waren presänt mit ihren «Liedern und Kostumen die ihre Schullen repersentieren ».

Dies war die Gelegenheit für die Eingeladenen die Stadt Metz zu erkundigen. Nach einer kleinen Trink Pause im Local, sind wir wieder rausgegangen um Stéphane A., unseren Sadtfüher, zuzuhören. Er hat uns einen Teil der LSBT+ Geschichte von Metz entdecken lassen.

  

Im laufe der ganzen Stadt Führung konnten wir viel über die Geschichte von Couleurs Gaies erfahren. Wir fingen mit der Säule von Merten an, dass ein Ort der Versammlungen für Verantsalltungen und Demonstrationen ist. In der Strasse la Pierre Hardie wo sich das Geburtshaus von Verlaine und ein paar (vorrige und aktuelle) LSBT+ Bars und Discoteken befinden.

  

Dannach sind wir auf das universitäts Gelände Saulcy vor dem Theater Koltès gegangen wo wir die Geschichte dieses Flirt Ortes entdeckt haben. Stéphane hat uns auch von Angriffen auf LSBT+ Personen erzählt die in Metz über die letzten zwanzig Jahre statt gefunden haben. Zum Ende der Führung sind wir Stéphane auf den Markthallen Platz (place du marché couvert) gevolgt. Wo die Ausstellung « des couples imaginaires et couples de la république » (Imaginäre Paare und Paare der Republik) von Olivier Ciappa ist und dessen Geschichte zu lerenen. Und mit einer guten Aussicht auf die Cathedrale, konnte Stéphane uns ein Paar historiche Fakten über dises Gebäuder erzählen.

Im Local des Vereines, ging der Tag in guter Stimmung und um das vielfältige Buffet und Getränken zu Ende. Wie wir es von unseren Gästen erfahren haben als sie uns verliessen, war dieser Tag eine erfolgreiche Veranstaltung.

*Vielen Dank an Dominik für die Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.